SV Nordweil 1923 e.V.

Zweite unterliegt dem Riegeler SC nach ganz schwachem Auftritt mit 1:2

Punktspiel am 26.10.2019:

Riegeler SC I - SG Nordweil/Wagenstadt II              2:1 (1:0)

Aufstellung: Manuel Grafmüller; Mario Baumann (ab 76. Min. Carlo Buselmeier), Felix Glöckle, Julian Kern, Jan Heinze; Marius Kern (ab 65. Viktor Radke), Marco Voll (ab 60. Min. Nick Kaufmann), Reza Ansari, Julius Scheer, Marco Herrmann; Tino Schlenker (ab 68. Min. Thomas Wujan)

Am 11. Spieltag war die zweite Mannschaft der SG Nordweil/Wagenstadt beim Riegeler SC zu Gast. Bereits nach wenigen Minuten zappelte der Ball schon im Tor der SG. Nach einem Flugball war die SG-Hintermannschaft nicht konsequent genug und so konnte nach einer Flanke Fehrenbach für die Heimmannschaft zum 1:0 treffen. Die Mannschaft um Kapitän Manuel Grafmüller fand in den ersten Minuten überhaupt nicht ins Spiel. Erst nach etwa einer Viertelstunde konnte man durch den ersten Torschuss gefährlich vor das Tor der Riegeler kommen. Eine Hereingabe erwischte Marco Herrmann nicht richtig und sein Torschuss ging knapp am linken Pfosten der Hausherren vorbei. Wer dachte, die SG wäre nun besser im Spiel, hatte sich getäuscht. Auch in der Folge war das Spiel der SG geprägt von leichtfertigen Ballverlusten und Unkonzentriertheit. Riegel schaffte es immer wieder mit einfachen Mitteln sich bis vors Gehäuse der Gäste durchzuspielen. Nach einer weiteren Unachtsamkeit der SG landete ein Schuss der Riegler am Außenpfosten. Mit dem Pausenstand von 1:0 für den RSC ging es in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit bot sich den Anhängern der SG nur bedingt ein besseres Spiel.
Auf dem schwer bespielbaren Platz in Riegel, fand man nicht schnell genug in die Zweikämpfe und auch die einfachsten Pässe wollten nicht ankommen. Richtig Gefahr brachte nach ca. 50 Minute ein Freistoß von Debütant Julius Scheer. Sein Freistoß ging über die Mauer hinweg an die Querlatte. Der Abpraller konnte anschließend durch den RSC geklärt werden. Quasi im Gegenzug dann der Treffer zum 0:2 für die Heimelf. Mit einem langen Ball wurde Gianluca Veneri auf die Reise geschickt. Veneri ließ Keeper Manuel Grafmüller mit seinem flachen Schuss keine Chance. Im Anschluss hatte die SG ihre druckvollste Phase. Man war nun gewillter den Anschluss zu erzielen. Nach einem weiteren Freistoß von Julius Scheer kam Spielertrainer Viktor Radke zum Kopfball. Sein Abschluss ging ins rechte obere Toreck. Mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 aus Sicht der SG spielte man bis zum Schluss nur noch auf das Tor der Riegeler. Aussichtsreiche Positionen und zwingende Chancen konnte man sich aber nur selten erarbeiten. So blieb es letztlich beim 2:1 für den Riegeler SC, der an diesem Tag einfach die notwenigen Tugenden an den Tag legte und somit nicht ganz unverdient gegen einen schwachen Gegner gewinnen konnte.

Bereits am nächsten Samstag hat die SG das Topteam des SV Kenzingen zu Gast. Im Derby gegen den SVK bedarf es einer gewaltigen Leistungssteigerung um Punkte einzufahren zu können. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr auf der Sportanlage des SV Wagenstadt.


2.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

Termine

Facebook