SV Nordweil 1923 e.V.

SG-Zweite unterliegt dem SV Kenzingen mit 0:3

Punktspiel am 02.11.2019:

SG Nordweil/Wagenstadt II – SV Kenzingen I                     0:3 (0:1)

Aufstellung: Manuel Grafmüller; Mario Baumann, Maurice Wolfsperger, Julian Kern, Carlo Buselmeier (ab 85. Min. Tom Hüsler); Marius Kern, Nick Kaufmann, Reza Ansari, Nicolas Gärtner, Marco Herrmann (ab 75. Min. Marco Voll); Thomas Wujan (ab 87. Min. Philipp Vogelbacher)

Reserve: Viktor Radke

Am 12. Spieltag empfing die SG-Zweite den Lokalrivalen und Aufstiegsanwärter SV Kenzingen. Nach dem schwachen Auftritt zuletzt in Riegel zeigte man eine deutliche Reaktion und so startete man forsch und selbstbewusst in die Partie. Nach und nach übernahmen jedoch die Gäste das Kommando. Der SVK hatte nun mehr Spielanteile, jedoch verteidigte die SG konzentriert und leidenschaftlich und so ließ man kaum echte Torchancen zu. Leider leitete man dann in der 25. Minute selbst das 0:1 ein. Ein kapitaler Fehlpass landete an der Sechzehnmetergrenze bei Bastian Rexhepi und dieser traf mit einem platzierten Schuss zur Führung für den Kreisliga A-Absteiger. In der Folge blieb es das gleiche Bild. Der SVK hatte oft den Ball, fand jedoch kaum Mittel gegen die gut sortierte SG-Defensive. Kurz vor der Pause hatte die SG dann gar zweimal den Ausgleich auf dem Schlappen, es sollte jedoch nicht klappen mit dem 1:1. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste tonangebend, ohne vollends zu überzeugen. Speziell die ansonsten treffsicheren Angreifer Bonk und Genditzki kamen kaum zum Zug und wurden von der SG-Deckung gut aus dem Spiel genommen. In der 55. Minute war es dann aber Routinier David Ejubov, der per Kopf nach einem Eckball das 2:0 für die Bär-Elf markierte. Dies war schon so etwas wie die Vorentscheidung, da die SG in der zweiten Spielhälfte offensiv kaum noch stattfand. Hier hätte man sich etwas mehr Mut gewünscht, jedoch machte man es insgesamt sehr ordentlich gegen den favorisierten Gegner, der zuletzt häufig richtige Kantersiege eingefahren hatte. In der Nachspielzeit folgte dann leider noch das 3:0 durch Kapitän Gauger was letztlich auch der Endstand war. Unter dem Strich ein leistungsgerechtes Ergebnis. Mit einer ähnlich engagierten und konzentrierten Leistung, gepaart mit etwas mehr Mut im Offensivspiel, sollte in der kommenden Woche in Sasbach wieder etwas möglich sein. Ein Selbstläufer wird es allerdings gewiss nicht. Wenn man die Partie zu nachlässig angeht kann ein zweites „Riegel“ drohen.


2.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

Termine

Facebook