SV Nordweil 1923 e.V.

Hier gibts den Vorbericht zum morgigen Lokalderby gegen den FV Herbolzheim

 

Im großen Derby bekommen wir es am Samstag mit dem FV Herbolzheim zu tun, welcher bislang eine grandiose Saison spielt, derzeit auf Platz 2 liegt und bislang noch immer ungeschlagen ist. Sieben Siegen stehen sieben Unentschieden gegenüber, von den letzten fünf Partien wurden vier gewonnen. In Mirco Barella stellt man den derzeitigen Toptorjäger der Landesliga Staffel II mit 13 Treffern in 13 Partien, Co-Trainer Josef Tohmaz folgt mit 9 Saisontoren auf Platz 4. Mit sage und schreibe 8 Torvorlagen führt Tohmaz zudem die Bestenliste der Assistgeber an. Fraglos verfügt der FVH über eine herausragende Offensive. Neben den beiden benannten Goalgettern kommt auch der junge Tom Stubert immer besser ins Rollen und hat ebenfalls bereits vier Treffer erzielen können. Ganz stark besetzt ist jedoch nicht nur die Offensivabteilung, auch im Mittelfeld und in der Abwehr hat man ganz starke Akteure zu bieten. Die erfahrene Mittelachse um Christian Kranich, Daniel Strittmatter, Michael Junker, Patrick Buderer und Haider Dirani zählt zur Creme de la Creme der Liga. Diese Spieler verfügen allesamt über langjährige Erfahrung in überbezirklichen Ligen und sind entsprechend ballsicher und auch abgezockt. Gleiches gilt für Schlussmann Pascal Metzger, zweifellose einer der, wenn nicht gar Der beste Keeper der gesamten Liga, mit Qualitäten sowohl auf der Linie als auch im Spielaufbau, den er quasi als Libero agierend, oft selbst einleitet. Man braucht nicht um den heißen Brei reden, dieser FVH zählt zu den ganz heißen Aufstiegsanwärtern, nicht zuletzt auch weil man sich vor der Saison nochmals entscheidend verstärken konnte. Mit David Danilovic, Ali Chokr, Haider Dirani, Michael Junker, Tom Stubert und Josef Tohmaz standen zuletzt gleich sechs Neuzugänge in der Startelf. Für unsere Jungs somit eine ganz ganz schwere Aufgabe, jedoch wird man sich mit aller Macht dem Favoriten entgegenstellen. Dass man an einem guten Tag mit den Topteams mithalten kann, stellte unser Team sowohl in Rheinfelden als auch zuletzt in Hausen unter Beweis, und auch in Au-Wittnau und Wyhl unterlagen wir ja nur höchst unglücklich. Hoffen wir also auf einen guten Tag unserer Jungs, und darauf, dass das nötige Quäntchen Glück vielleicht auch mal den Ausschlag zu unseren Gunsten gibt.


Anpfiff der Partie ist um 14.30 Uhr. Für die Zuschauer gilt: Einlass nur mit 2G, sprich Nachweis über vollständige Impfung oder Genesenenbescheinigung. Der Zugang erfolgt zentral über den Eingang beim Sportheim. Da es dort durch die Kontrollen zu Verzögerungen kommen wird, bitten wir darum frühzeitig anzureisen. Wer sich anderweitig Zutritt verschaffen möchte, um die 2G-Kontrolle zu umgehen, riskiert des Sportgeländes verwiesen zu werden. Es gilt zudem die Pflicht zum Tragen eine Mund-Nase-Maske, dort wo der Mindestabstand von 1,50m nicht eingehalten werden kann. Die SG hofft auf das Verständnis der Zuschauer und Fans, und ist froh, das Derby trotz dieser Einschränkungen austragen zu dürfen.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

SG NoWa Online Shop

Facebook