SV Nordweil 1923 e.V.

SG muss sich zum Saisonauftakt dem FC Wittlingen geschlagen geben

 

Punktspiel am 07.08.2021

SG Nordweil/Wagenstadt I – FC Wittlingen 1:2 (1:1)

Aufstellung:
Pascal Reiner; Tom Götz, Timo Blattmann (ab 40. Min. Maurice Wolfsperger), Nico Levis, Kai Hensle (ab 15. Min. Tobias Enghauser); Fabian Schätzle; Jonas Bühler, Nico Scheerer, Jochen Diebold, Nicolas Gärtner (ab 60. Min. Philipp Hensle); Jochen Götz (ab 87. Min. Marco Herrmann);

Im erste Saisonspiel fand die SG von Beginn an nicht zu ihrem Spiel. Die Gäste vom Start weg griffiger, bissiger und gedanklich meist einen Schritt voraus. Die ohnehin schon angespannte Personalsituation verschärfte sich nach knapp einer Viertelstunde, als Kai Hensle verletzungsbedingt das Feld verlassen musste. Der FCW blieb das bessere Team, während der SG kaum etwas gelang. Erst nach etwa 25 Minuten wurde es etwas besser und in der 30. Minute wurde der erste richtig gute SG-Angriff auch gleich mit dem 1:0 belohnt. Nach schöner Stafette brachte Jonas Bühler den Ball mustergültig nach Innen, wo Routinier Jochen Diebold abgeklärt verwertete. In der Folge schien man die Partie besser im Griff zu haben. Man hatte auch noch eine Gelegenheit die Führung auszubauen, was jedoch des Guten auch zu viel gewesen wäre. In der 40. Minute dann der nächste verletzungsbedingte Wechsel. Auch Timo Blattmann musste das Feld verlassen und so war das Trainerteam gezwungen ein weiteres Mal die Viererkette umzubauen. Quasi mit dem Pausenpfiff gelang den Gästen dann noch der Ausgleich. Die SG schien mit den Gedanken bereits in der Kabine und so glich Glattacker mit einer schönen Bogenlampe aus ca. 20 Metern aus. Wer dachte die SG würde wie verwandelt aus der Kabine kommen sah sich leider getäuscht. Weiterhin blieben die Gäste das bessere Team. Man hatte den Eindruck, dass sie den Sieg in dieser Phase mehr wollten als die Rot-Blauen. Ein ums andere Mal hatte die SG nun Glück nicht in Rückstand zu geraten, nach etwa einer Stunde war es dann aber geschehen. FCW-Kapitän Benedict Schneider brachte sein Team verdientermaßen in Führung. Erst nun ging endlich ein Ruck durch die Mannschaft und fortan versuchte die SG, angetrieben vom inzwischen eingewechselten Philipp Hensle, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Man kam nun auch zu Chancen, jedoch konnte Nico Scheerer 2 hochkarätige Möglichkeiten nicht verwerten. In einer Szene wurde er regelwidrig beim Abschluss behindert, doch leider blieb der Elfmeterpfiff aus. Nun war aber endlich Feuer drin, und auch wenn längst nicht alles klappte, war nun der Wille erkennbar zumindest noch einen Zähler zu erringen. Der ganz stark spielende Abwehrchef Nico Levis schaltete sich nun ebenfalls immer wieder ins Angriffsspiel ein und erzeugte manch gefährliche Aktion. Leider sollte es nicht mehr gelingen den Ball ins Wittlinger Tor zu befördern. In einer weiteren Elfmeterreifen Situation in der Schlussminute blieb der Pfiff leider ebenfalls aus, und so stand nach einer recht knapp bemessenen Nachspielzeit die erste Heimniederlage der SG zu Buche. Unter dem Strich muss man anerkennen, dass diese nicht unverdient war, weil die SG schlichtweg zu spät aufwachte und die Gäste über die gesamte Spielzeit gesehen bereit waren mehr zu investieren. In der kommenden Woche beim Derby in Wyhl bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, will man nicht abermals mit leeren Händen dastehen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 18.00 Uhr im Fehrenwert-Stadion des SC Wyhl.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

SG NoWa Online Shop

Facebook