SV Nordweil 1923 e.V.

SG ringt dem Tabellenführer SF Elzach-Yach nach 0:2 Pausenrückstand noch ein 2:2 ab!!!

Punktspiel am 08.12.2019

SF Elzach-Yach I - SG Nordweil/Wagenstadt I     2:2 (2:0)

Aufstellung:

Pascal Reiner; Nico Levis, Timo Blattmann, Daniel Reiner, Daniel Wujan; Fabian Schätzle, Philipp Hensle; Noah Herrmann (ab 70. Min. Julius Scheer), Nico Scheerer, Kai Hensle (ab 90. Min. Tom Götz); Moritz Winkler (ab 58. Min. Jonas Bühler);

Reserve: Dominik Köpp, Maurice Wolfsperger, Nicolas Gärtner, Jochen Diebold, Jochen Götz;

Im letzten Spiel des Jahres 2019, welches durch den erstmaligen Landesligaaufstieg in die SG-Geschichtsbücher einging, konnte das Team nochmals richtig „Einen raushauen“. Man musste beim starken Tabellenführer aus dem Elztal antreten und dieser zeigte in der ersten Halbzeit gleich einmal, weshalb man zusammen mit dem SV 08 Laufenburg, das dominierende Team der Hinserie war. Auf dem engen Kunstrasenplatz entwickelte sich eine rassige und schnelle Partie. Die SG hielt gut dagegen, jedoch waren die Gastgeber das spielbestimmende Team. Mit der ersten echten Chance gingen die Elztäler dann auch nach etwa einer Viertelstunde in Führung. Niklas Wiese verwertete eine schöne Flanke von Matthias Bumen per Kopf zum 1:0. Doch auch die SG hatte wenig später die erste dicke Gelegenheit. Leider strich der Abschluss von Kai Hensle um wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Die Partie insgesamt ausgeglichen, jedoch machten die Gastgeber den etwas gefährlicheren Eindruck. In der 38. Minute dann das 2:0. In der Nähe der Eckfahne nutzte Janis Meier einen Ballverlust der SG, passte scharf nach Innen, wo Marius Wernet am kurzen Pfosten verwertete. Bis hierhin hatten die Elztäler eine effektive Chancenverwertung gezeigt, und so brachten sie sich zur Pause verdientermaßen auf die Siegerstraße. Die SG hatte keineswegs enttäuscht, kam jedoch gegen einen starken Gegner oft einen Schritt zu spät. Dies sollte sich im zweiten Spielabschnitt ändern. Statt beim Tabellenführer auf Schadensbegrenzung zu spielen krempelte man nun die Ärmel hoch und biss sich zurück in die Partie. Angetrieben vom abermals unermüdlichen Antreiber Philipp Hensle erarbeitete sich die SG nach und nach ein Übergewicht und man verlagerte das Geschehen zusehends Richtung Elzacher Tor. Nach etwa einer Stunde kam Noah Herrmann in guter Position zum Abschluss, doch Torhüter Wölfle konnte den Ball noch an die Latte lenken. Nun hatte man aber endgültig Lunte gerochen. Auch die Einwechslung von Spielertrainer Jonas Bühler sollte sich auszahlen. In der 68. Minute war Er es, der den Ball von der rechten Seite scharf nach Innen passte und somit Kai Hensle den 1:2 Anschlusstreffer ermöglichte. Nun war es ein offener Schlagabtausch. Die SG rannte an und zeigte den absoluten Willen im letzten Spiel des Jahres nochmals etwas Zählbares zu erringen. In der 78. Minute dann die nächste ganz dicke Gelegenheit. Nach einem schulbuchmäßigen Angriff über die rechte Seite, und schöner Hereingabe des starken Nico Levis, verpasste es im Zentrum Nico Scheerer den Ausgleich zu erzielen. Doch man gab nicht auf und suchte weiterhin seine Chance. In der 85. Minute machte sich Jonas Bühler auf in Richtung Elzacher Gehäuse, doch leider konnte er den Ball nicht sauber mitnehmen und so wurde er von den Gegenspielern noch eingeholt. In der 89. Minute war es dann aber soweit. Eine Ecke von Philipp Hensle verlängerte Abwehrchef Daniel Reiner an den langen Pfosten, und dort war Jonas Bühler zur Stelle und erzielte mit einem sehenswerten Seitfallzieher das umjubelte 2:2. Nun waren noch 3 Minuten Nachspielzeit zu überstehen und tatsächlich hatten die Gastgeber in allerletzter Sekunde noch die ganz dicke Gelegenheit zum 3:2. Zum Glück aus SG-Sicht köpfte jedoch Kevin Maier am langen Pfosten wenige Zentimeter am Tor vorbei. Dann pfiff der sehr gut leitende Schiedsrichter Heilig vom FC Erzingen, der mit der fairen Partie keinerlei Mühe hatte und ohne jede gelbe Karte auskam, die rassige Begegnung ab und der Jubel bei der Mannschaft und den zahlreichen mitgereisten Fans kannte keine Grenzen. Man feierte diesen Punktgewinn hinterher noch ausgiebig im Elzacher Sportheim, bis die Bewirtungsmannschaft irgendwann Feierabend bot. ; - )


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

Termine

Facebook