SV Nordweil 1923 e.V.

Erste unterliegt in Dottingen nach starker erster Halbzeit am Ende 0:3

 

Landesligaspiel am 12.10.2019

SV Ballrechten-Dottingen I - SG Nordweil/Wagenstadt I 3:0 (1:0)

Aufstellung:
Pascal Reiner; Tom Götz, Nico Levis, Daniel Reiner, Daniel Wujan (ab 46. Min. Moritz Winkler); Fabian Schätzle, Philipp Hensle; Noah Herrmann (ab 60. Min. Maurice Wolfsperger), Jochen Diebold (ab 58. Min. Dawid Zoglowek), Kai Hensle (ab 75. Min. Nicolas Gärtner); Nico Scheerer;
Reserve: Dominik Köpp, Jonas Bühler;

Die Personalsituation war vor der schweren Aufgabe in Dottingen nicht die Beste. Beruflich bedingt fehlten Timo Blattmann und Jochen Götz, verletzt passen musste Spielertrainer Jonas Bühler. Zudem gingen gleich vier Akteure angeschlagen in die Partie. Nichts desto trotz war man vom Start weg das bessere Team. Den Gastgebern, welche ebenfalls personelle Probleme hatten, war die Verunsicherung durch die letzten negativen Ergebnisse anzumerken. So erarbeitete sich die SG in der ersten halben Stunde 5 teilweise richtig dicker Möglichkeiten, während die Hausherren kaum einmal gefährlich wurden. Leider verpasste man es, wie schon vor 2 Wochen in Herbolzheim, in dieser Phase Kapital aus diesen Möglichkeiten zu schlagen. So kam es wie es kommen musste, und Ballrechten-Dottingen erzielte etwa 5 Minuten vor der Pause, mit dem zweiten Torschuss das 1:0. Ein sicherlich sehr schmeichelhaftes Ergebnis, welches auch zur Halbzeit Bestand hatte. Nach dem Wechsel hoffte man, dass die SG da weiter machen würde wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hat, doch leider fand man nun kaum Mittel und Wege die nun besser stehende Heimdefensive vor Probleme zu stellen. Man schaffte es jetzt kaum noch zu zwingenden Tormöglichkeiten zu kommen. Stattdessen gelang den Gastgebern in der 55. Minute das 2:0 durch ein ganz krummes Ding. Am Ende war es dann gar ein SGler der den Ball unverschuldet ins eigene Netz beförderte. Es war dies schon so etwas wie die Vorentscheidung. Zwar kam die SG noch zur ein oder anderen Möglichkeit, man hatte jedoch den Eindruck, dass man wohl noch stundenlang hätte spielen können ohne ein Tor zu erzielen. Auch hier eine Parallele zum Spiel in Herbolzheim. Als dann dem eingewechselten Ex-BSC-Regionalligaspieler Johannes Fiand in der 85. Minute das 3:0 gelang war die Messe endgültig gelesen. In der Nachspielzeit konnte Pascal Reiner noch einen Foulelfmeter parieren und sein Team vor dem 0:4 bewahren, was des Guten aber dann doch auch zu viel gewesen wäre. Am Ende feierten die Hausherren einen, aufgrund der zweiten Halbzeit sicherlich nicht unverdienten Sieg, der jedoch sicher um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel. Hätte die SG in der ersten halben Stunde eine ihrer zahlreichen Möglichkeiten genutzt hätte die Partie sicherlich einen ganz anderen Verlauf genommen. So aber musste man abermals die Heimreise aus Dottingen ohne Punkte antreten und so sollte am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen St Georgen ein Heimsieg her um den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

Termine

Facebook