SV Nordweil 1923 e.V.

Erste unterliegt dem SC Wyhl trotz Pausenführung am Ende mit 2:3

Punktspiel am 08.09.2019

SG Nordweil/Wagenstadt I – SC Wyhl I      2:3 (1:0)

Aufstellung:

Pascal Reiner; Nico Levis, Timo Blattmann, Daniel Reiner, Daniel Wujan; Fabian Schätzle; Noah Herrmann (ab 46. Min. Kai Hensle), Philipp Hensle, Nico Scheerer (ab 80. Min. Tom Götz), Jonas Bühler; Jochen Götz (ab 75. Min. Moritz Winkler);

Reserve: Manuel Grafmüller, Marco Herrmann;

Auch das zweite Landesligaheimspiel der SG endete letztlich mit einer Niederlage. Anders jedoch als noch vor zwei Wochen gegen Elzach-Yach, wäre gegen den SC Wyhl durchaus etwas drin gewesen. Die SG fand ganz gut in die Partie, war zunächst das aktivere Team und verbuchte auch die erste Gelegenheit. Nach und nach kamen jedoch die Gäste stärker auf und so erarbeiteten sich die Mannen von Trainer Dominik Ruth Mitte der ersten Halbzeit ein optisches Übergewicht. Die gut agierende SG-Defensive ließ jedoch kaum zwingende Torchancen zu. In der 37. Minute glückte schließlich Nico Levis nach einer Standardsituation die 1:0 Führung für die SG mit welcher man dann auch die Seiten wechselte. Im zweiten Spielabschnitt drängte der SC Wyhl auf den Ausgleich, ohne dabei zunächst zwingend zu agieren. Dennoch gelang Jens Ritter in der 54. Minute der nicht unverdiente Ausgleich. Die Partie war nun wieder völlig offen, wenngleich es der SG kaum einmal gelang sich echte Torchancen zu erspielen. In der 72. Minute war es dann erneut Jens Ritter, der seinen SC Wyhl mit 2:1 in Front schoss. Als die SG in der letzten Viertelstunde zur Schlussoffensive blasen wollte kassierte man in der 78. Minute gar das 1:3 durch den sehr agilen Torsten Schätzle. Als dann aber Daniel Reiner in der 82. Minute einen Handelfmeter zum 2:3 verwandelte keimte nochmals Hoffnung auf. Man wollte in der verbleibenden Spielzeit den Ausgleich erzwingen, jedoch tat man sich weiterhin schwer, zwingende Aktionen zu kreieren. Letztlich blieb es beim 2:3 aus SG-Sicht und so muss man weiter auf die ersten Heimpunkte in der Landesliga warten. Am kommenden Sonntag reist die SG zum Verbandsligaabsteiger und aktuellen Tabellendritten FSV Stegen, wo die Aufgabe sicherlich auch nicht einfacher wird. Dennoch scheint man sich langsam an das Tempo in der neuen Spielklasse zu gewöhnen und so will man auch im Dreisamtal seine Chance suchen.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

Termine

Facebook