SV Nordweil 1923 e.V.

Schade - da war mehr drin - aber noch ist Alles möglich... Der Bericht zum gestrigen Relegationshinspiel

 

Relegationsspiel am 10.06.2019

SG Nordweil/Wagenstadt I – FC Erzingen I 2:2 (2:0)

Aufstellung:
Pascal Reiner; Kai Hensle, Timo Blattmann, Daniel Reiner, Nico Levis; Fabian Schätzle; Noah Herrmann (ab 75. Min. Marco Herrmann), Nico Scheerer, Philipp Hensle, Jonas Bühler; Jochen Götz (ab 80. Min. Moritz Winkler);
Reserve: Manuel Grafmüller, Tobias Enghause, Maurice Wolfsperger, Patrick Barnieske, Matthias Herr, Jochen Diebold;

1200 Zuschauer säumten das Spielfeld im Frongrund als Schiedsrichter Nico Gallus aus Nordrach das Relegationshinspiel zwischen der SG und den sympathischen Gästen aus Erzingen im Klettgau anpfiff. Es war alles bereitet für ein Fußballfest und ein solches sollte es auch werden. Dir Gäste fanden besser in die Partie und verzeichneten auch die ersten Halbchancen der Begegnung. Die SG fand erst nach gut einer Viertelstunde zu ihrem Spiel und hatte durch Noah Hermann die ersten dicke Gelegenheit. Auf der anderen Seite rettete Pascal Reiner im 1 gegen 1 das 0:0. In der 27. Minute gab es dann erstmals Anlass zum Jubeln auf Seiten der SG. Kai Hensle zog auf der linken Seite auf und davon und bediente mustergültig Jonas Bühler, welcher sich nicht zweimal bitten ließ. Die SG nun obenauf und man legte nach. Nur 9 Minuten nach der Führung erhöhte Philipp Hensle mit einem schönen Linkschuss auf 2:0 für seine Farben. Beinahe hätte man noch vor der Pause auf 3:0 oder gar 4:0 erhöht, jedoch scheiterte sowohl Nico Levis mit einem schönen Fernschuss als auch Jochen Götz aus kurzer Distanz. Gleich nach der Pause dann die nächste dicke Gelegenheit, als Timo Blattmann nach einem Eckball an der Latte scheiterte. Diese vergebenen Chancen sollten sich rächen und so kassierte man in der 50. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß das 1:2. Nun witterten die Gäste Morgenluft und die SG hatte wenig später Glück, als ein Kopfball der Klettgauer an den Pfosten klatschte. Doch auch die SG kam zu weiteren Chancen. Die beste hatte sicherlich der agile Noah Herrmann nach einer schönen Flanke von Jonas Bühler. In der 76. Minute kassierte man statt dessen jedoch den Ausgleich. Ein abgeblockter Distanzschuss landete unglücklicherweise direkt vor den Füßen des gefährlichsten Erzingers Sandro D´Accurso, und dieser ließ dem stark haltenden Pascal Reiner keine Abwehrchance. In der verbleibenden Spielzeit gelang es keinem Team mehr sich entscheidend durchzusetzen. Die SG war ob des Ausgleichstreffers merklich geschockt und die Gäste waren ganz offensichtlich mit dem 2:2 zufrieden, feierten sie das Ergebnis doch nach dem Schlusspfiff wie einen Sieg. Einen solchen benötigt nun die SG, im Rückspiel am kommenden Samstag um 16.30 Uhr in Erzingen an der schweizer Grenze, um sich den Traum von der Landesliga zu verwirklichen.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

Termine

Facebook