SV Nordweil 1923 e.V.

SG entscheidet Verfolgerduell in Merzhausen mit 3:2 für sich und sitzt nun dem Tabellenzweiten BSC U23 im Nacken

Punktspiel am 14.04.2019

VFR Merzhausen I - SG Nordweil/Wagenstadt I 2:3 (1:1)

Aufstellung:

Pascal Reiner; Nico Levis, Timo Blattmann, Daniel Reiner, Daniel Wujan (ab 80. Min. Maurice Wolfsperger); Fabian Schätzle; Jonas Bühler, Philipp Hensle, Jochen Diebold (ab 75. Min. Tino Schlenker), Nico Scheerer; Jochen Götz (ab 55. Min. Noah Herrmann);

Reserve: Manuel Grafmüller, Marco Herrmann;

Im Verfolgerduell machte die SG von Beginn an deutlich, dass man diese Partie unbedingt für sich entscheiden wollte. Man war in der ersten halben Stunde das bessere Team und ließ die Gastgeber nicht ins Spiel kommen. Schon nach 10 Minuten wurde dann auch das bis dahin sehr gute SG-Spiel mit dem 1:0 Führungstreffer belohnt. Nico Scheerer schlenzte einen Freistoß aus gut 20 Metern unhaltbar in den Winkel. Es war dies bereits der sechste Treffer des SG-Offensivspielers im neuen Jahr und somit hat Nico Scheerer in allen 5 bisherigen Spielen der Rückserie getroffen. Auch in der Folge blieb die SG tonangebend und hatte im weiteren Verlauf durch Philipp Hensle und Nico Scheerer beste Chancen die Führung auszubauen. Von den Hausherren war bis hierhin kaum etwas zu sehen. Doch dann kam es wie es so oft kommt wenn man seine Chancen nicht nutzt und der VFR glich 5 Minuten vor der Pause, quasi aus heiterem Himmel durch Sigwart aus. Nun waren die Freiburger Vorstädter plötzlich im Spiel und man hatte gar die Möglichkeit noch vor der Pause in Führung zu gehen. Quasi mit dem Halbzeitpfiff dann aber eine weitere Großchance für die SG, welche Jochen Diebold per Kopfball zum vermeintlichen 2:1 verwertete. Leider entschied der ansonsten sehr souverän leitende Schiedsrichter Marco Brendle in dieser Szene fälschlicherweise auf Abseits – eine Fehlentscheidung. Nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren die erste dicke Gelegenheit. SG-Keeper Pascal Reiner bewies jedoch abermals seine Qualitäten im 1 gegen 1 und rettete gegen den Schützen des 1:1 Tobias Sigwart. In dieser Phase war die SG nicht wirklich im Spiel und man hatte Probleme den richtigen Zugriff zu finden. Nach etwa einer Stunde wurde man dann jedoch wieder gefährlicher. Der agile Nico Scheerer und Innenverteidiger Timo Blattmann vergaben jedoch aussichtsreiche Chancen. In der 68. Minute war es dann aber soweit und die gut 80 SG-Anhänger der insgesamt 100 Zuschauer hatten wieder Grund zum Jubeln. Daniel Reiner verlängerte per Kopf einen gut getretenen Eckball und Jonas Bühler staubte wie schon in der Vorwoche in Torjägermanier ab. Leider währte die Freude über die erneute Führung nur etwa 60 Sekunden, denn da glichen die Gastgeber schon wieder aus durch einen Treffer von Torjäger Frederik Pfender. In der 78. Minute dann die nächste gute Möglichkeit für die SG, welcher man anmerkte, dass man sich nicht mit einem Remis begnügen wollte, doch leider scheiterten Noah Herrmann und Nico Scheerer am gut reagierenden VFR-Torhüter. In der 79. Minute dann aber doch die 3:2 Führung durch einen Kopfballtreffer von Abwehrchef Daniel Reiner, nach einer schönen Ecke von Nico Scheerer. Nun standen noch 10 turbulente Schlussminuten an, welche zwar viel Hektik brachten, jedoch kaum noch Gelegenheiten für die nun alles nach vorne werfenden Hausherren. Letztlich blieb es bei einem knappen aber nicht unverdienten 3:2 Sieg der SG beim Tabellennachbarn in Merzhausen. Aufgrund der Mehrzahl der dicken Torchancen, respektive des nicht gegebenen Treffers von Jochen Diebold kurz vor der Pause, geht das Ergebnis sicherlich in Ordnung. Die SG bleibt somit auf Platz 3 und konnte den Rückstand auf den Tabellenzweiten, die U23 des Bahlinger SC, auf 3 Zähler verkürzen. Man ist ligaweit die einzige 2019 noch ungeschlagene Mannschaft und empfängt nach der Osterpause, am Samstag 27. April, den Tabellensiebten FC Neuenburg.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

Termine

Facebook