SV Nordweil 1923 e.V.

Wieder nur Remis - SG muss sich auch in Glottertal mit einem Punkt begnügen

Punktspiel am 31.03.2019

SV Rot Weiß Glottertal I - SG Nordweil/Wagenstadt I 2:2 (1:2)

Aufstellung:

Pascal Reiner; Nico Levis (ab 80. Min. Maurice Wolfsperger), Timo Blattmann (ab 46. Min. Jochen Diebold), Daniel Reiner, Daniel Wujan; Fabian Schätzle; Jonas Bühler, Philipp Hensle, Nico Scheerer, Kai Hensle; Jochen Götz;

Reserve: Manuel Grafmüller, Mario Baumann, Jan Wittmer;

Am vergangenen Sonntag bekamen die etwa 250 Zuschauer in Glottertal ein Fußballspiel geboten was eigentlich Alles bot. Rassige Zweikämpfe, viele Torszenen und gleich drei Elfmeter. Schon nach einer Minute klingelte es im Kasten der Hausherren. Jonas Bühler wurde schön freigespielt, legte den Ball quer und mit etwas Glück fand dieser den Weg zu Nico Scheerer, welcher sich nicht zweimal bitten ließ und mit seinem vierten Treffer in den letzten drei Partien die Führung markierte. In der Folge sah man dann ein hektisches Spiel und Chancen hüben wie drüben. Nach gut einer Viertelstunde dann der Ausgleich für die Rot-Weißen. Nach einem unnötigen Ballverlust in Strafraumnähe legte der Glottertäler Kapitän Leyser den Ball für Kemo Ceesay ab und dieser erzielte das 1:1. Kurz darauf dann aber die erneute Führung für die SG. Jochen Götz drang entschlossen in den Strafraum ein und wurde durch ein Foulspiel eines Glottertäler Abwehrspielers gebremst. Jonas Bühler verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zum 2:1. In der 34. Minute dann auch ein Foulelfmeter für die Hausherren, nach einem Foulspiel von Timo Blattmann. Der stark haltende Pascal Reiner konnte diesen jedoch vereiteln und so blieb es zunächst beim 2:1 für die SG. Kurz darauf dann wieder eine gute Gelegenheit für die Gastgeber, doch Pascal Reiner parierte erneut stark gegen den auffälligen Kemo Ceesay. Kurz vor der Pause dann noch die Riesengelegenheit für Jonas Bühler auf 3:1 zu erhöhen, doch nachdem der Torhüter bereits ausgespielt war konnte ein Feldspieler den Ball noch von der Linie kratzen. So ging es nach turbulenten 45 Minuten, beim Spielstand von 2:1 aus Sicht der SG, in die Kabinen. Und der zweite Spielabschnitt sollte nicht minder unterhaltsam werden. Die erste Gelegenheit verbuchte erneut die SG. Eine Hereingabe von Philipp Hensle, welche vielleicht sogar im Tor gelandet wäre, wollte Jochen Götz endgültig ins Tor befördern, jedoch misslang sein Abschluss und so kratzte er den Ball förmlich noch von der Linie. Nach etwa einer Stunde dann der dritte Elfmeterpfiff des Tages und dies sollte der zweifelhafteste sein. Daniel Reiner wurde an den Arm geschossen und Schiedsrichter Kozul wertete dies als strafbares Handspiel, zumindest eine diskutable Entscheidung. Nachdem Kapitän Leyser den ersten Elfmeter vergeben hatte trat nun Torjäger Raffael Wegener an und dieser verwandelte sicher zum 2:2. Kurz darauf brannte es wieder auf der Gegenseite, doch ein Kopfball von Nico Scheerer landete nur am Pfosten. Zehn Minuten vor Spielende wurde dann auch einem Glottertäler Abwehrspieler im Strafraum an den Arm geschossen, doch dieses Mal blieb, zum Leidwesen der mitgereisten SG-Anhänger, der Elfmeterpfiff aus. In den Schlussminuten dann abermals eine strittige Entscheidung. Nach einem Freistoß den der Glotteräler Torhüter nicht festhalten konnte, staubte Jonas Bühler zum vermeintlichen Siegtreffer ab, doch Schiedsrichter Kozul wähnte den SG-Spielertrainer im Abseits und verwehrte dem Treffer die Anerkennung. So blieb es nach 90 ereignisreichen Minuten bei einem letzten Endes leistungsgerechten Remis, welches beiden Teams allerdings nicht wirklich weiter hilft.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

Termine

Facebook