SV Nordweil 1923 e.V.

SG muss sich in letzter Minute aufgrund zweier grober Fehlentscheidungen des Schiedsrichters geschlagen geben

Punktspiel am 03.03.2018

SF Oberried I - SG Nordweil/Wagenstadt I 2:1 (0:0)

Aufstellung:

Pascal Reiner; Jan Heinze, Julian Kern, Daniel Reiner, Daniel Wujan; Nico Levis, Philipp Hensle; Kai Hensle, Jonas Bühler Jochen Götz (ab 87. Min. Jan Wittmer); Marco Herrmann (ab 80. Min. Moritz Winkler);

Reserve: Manuel Grafmüller, Tobias Enghauser, Timo Blattmann;

Der Rückrundenauftakt verlief für die SG leider sehr unglücklich, man fühlte sich nach Spielende um die Früchte der Arbeit betrogen. Doch der Reihe nach. Die Hausherren fanden schneller ins Spiel und bestimmten die Anfangsphase, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Die SG hingegen fand erst nach und nach besser in die Partie und begann nach gut 10 Minuten erste Nadelstiche zu setzen. So hatte Kai Hensle auch die erste gute Gelegenheit der Partie. Später hatte Nico Levis eine weitere Großchance, doch auch Oberried scheiterte einmal nur knapp. Unter dem Strich gelang jedoch in Abschnitt eins keinem Team ein Treffer und so ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabinen. Nach dem Wechsel waren noch nicht alle Zuschauer wieder auf ihrem Platz, da lagen die Gastgeber bereits mit 1:0 in Führung. Die SG schüttelte sich kurz, und konnte nur wenig später durch einen Kopfballtreffer von Nico Levis ausgleichen. In der Folge sah man eine recht zerfahrene Partie mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Die beste hatte eine Viertelstunde vor Spielende Marco Herrmann, der von Kai Hensle schön in Szene gesetzt wurde und leider aus kurzer Distanz knapp am Tor vorbei schoss. So rann die Zeit dahin, man rechnete längst mit einem leistungsgerechten Unentschieden, doch plötzlich sollte ab der 90. Minute der bis dahin gut leitende Schiedsrichter Bacher aus Freiburg in den Mittelpunkt des Geschehens rücken. Zunächst entschied er auf 4 Minuten Nachspielzeit obwohl es keinerlei Anlass gab, was bereits zu Unverständnis führte. In der 3. Minute der Nachspielzeit drang dann ein Oberrieder Angreifer nochmals in den SG-Strafraum ein und Julian Kern klärte mit einer blitzsauberen Grätsche zur Ecke – das dachten zumindest alle Spieler und Zuschauer, nicht jedoch Schiedsrichter Bacher. Er entschied völlig unverständlich auf Elfmeter für die Hausherren, die es selbst nicht fassen konnten und ob dieser Entscheidung die Köpfe schüttelten und sich diebisch über dieses Geschenk freuten. Da man aber einem geschenkten Gaul nicht ins Maul schaut ließ man sich nicht zweimal bitten und so verwandelte Volkan Sahin zum 2:1. In der verbliebenen letzten Minute der Nachspielzeit warf die SG nochmals alles nach vorne und man kam tatsächlich nochmals zu einem Eckball. Kai Hensle brachte diesen schön herein und Co-Trainer Philipp Hensle wuchtete den Ball per Kopf in die Maschen. Schiedsrichter Bacher zeigte Richtung Mittelkreis und im Lager der SG war die Freude grenzenlos ob dieses Ausgleichstreffers in letzter Sekunde. Nachdem jedoch die Oberrieder Spieler vehement auf Schiedsrichter Bacher einredeten entschied sich dieser plötzlich völlig unverständlich dazu den Treffer nicht anzuerkennen und gab Freistoß für die Hausherren. Nach wilden Diskussionen pfiff er dann ohne den Freistoß ausführen zu lassen ab und alle die es mit der SG halten blieben fassungslos und konsterniert zurück. Mit 3 Fehlentscheidungen innerhalb der letzten 4 Minuten brachte Schiedsrichter Bacher an diesem Nachmittag die Spieler und Trainer der SG um den Lohn ihrer Arbeit. So ärgerlich dies ist – es lässt sich nicht ändern. Es gilt nun nach vorne zu blicken, denn schon am nächsten Samstag steht das mit Spannung erwartete Derby gegen die SG Freiamt/Ottoschwanden auf dem Programm. Anpfiff ist um 15.30 Uhr in Nordweil.


1.Mannschaft

Begegnungen

... lade Modul ...

SG Nordweil/Wagenstadt auf FuPa

Termine

Facebook