Frauen
Mädchen
Kontakt
Frauen

SG Breisgau Nord entscheidet das erste Relegationsspiel in Sexau mit 4:2 für sich !!!

08.06.18 von Redaktion

Donnerstag 08.06.2018:

SG Sexau/Buchholz - SG Breisgau-Nord 2:4 (2:1)

Aufstellung:

Lena Grabisch; Katharina Koch, Franziska Dingler, Laura Bühler (C) (ab 88. Min. Silvie Lippitz), Kaya Waltersberger; Lena Reiner, Katharina Götz (ab 65. Min. Mayline Kübler); Natalie Vögt (ab 60. Min. Jenny Sohm), Binta Schmidt, Dorothea Saar; Cornelia Ballardt;

Reserve: Lena Schweiß, Sarah Jülch, Rebecca Batchen

Begleitet von einer großen Anhängerschar legten unsere Frauen los wie die Feuerwehr (vielleicht wegen der von den Fans mitgebrachten Sirene) und so hatte Doro Saar schon früh die erste dicke Gelegenheit. In der 14. Minute war es dann aber soweit und die sehr agile Binta Schmidt staubte zur 1:0 Führung ab. Leider hielt die Führung nicht allzu lange und so kamen die Gastgeberinnen nur wenige Minuten später zum Ausgleich. Zehn Minuten vor der Pause dann gar die Führung für den Bezirksligisten, welcher nun etwas Oberwasser hatte, obwohl unsere Elf auch immer wieder, speziell über die lauffreudigen Doro Saar und Binta Schmidt, gefährlich wurden. Franzi Dingler rettete allerdings in einer Szene ebenfalls in letzter Sekunde, ansonsten wäre ihr Team bereits mit 1:3 in Rückstand geraten. Zur Pause lag man dann jedoch 1:2 zurück und offenbar fand Coach Bernd Schnabl in der Halbzeit die richtigen Worte. Nach dem Seitenwechsel drehte das Team dann nämlich so richtig auf. Angetrieben von den nun die Zurückhaltung ablegenden Anhängern rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Hausherrinnen und so gelang Binta Schmidt in der 55. Minute folgerichtig der verdiente Ausgleich. Kurz darauf hatte man zwar eine Schrecksekunde zu überstehen, als die SG Sexau mit einem Fernschuß an der Latte scheiterte, in der 66. Minute brandete dann jedoch wieder Jubel unter den Türkis-Weißen auf, als Doro Saar nach einem schönen Spielzug abgeklärt die 3:2 Führung erzielte. In der 78. Minute erhöhte Torjägerin Conny Ballardt auf 4:2 und diesen Vorsprung brachte man letztlich auch über die Zeit. Eine tolle 2. Halbzeit verschaffte unserem Team letztlich eine schöne Ausgangsposition vor dem entscheidenden Rückspiel am Sonntag um 17 Uhr in Herbolzheim. Man sollte nun jedoch tunlichst nicht den Fehler machen, zu glauben man sei schon über dem Berg. Wie zu hören war fehlten den Gastgeberinnen am Donnerstag 2 wichtige Spielerinnen welche am Sonntag wieder zur Verfügung stehen, und so hat sich die SG Sexau/Buchholz ganz sicher noch nicht aufgegeben. Es stehen nochmals 90 harte Minuten bevor in welcher die Mädels nochmals alles raushauen müssen und sicherlich auch werden. Knüpft man an die Leistung aus dem Hinspiel an, so muss einem nicht Bange sein. Das Team hofft natürlich in diesem entscheidenden Match auf mindestens genauso große Unterstützung wie bereits am Donnerstag in Sexau. "Auf geht´s Mädels - kämpfen und siegen..."


Kontakt

SV Nordweil

folgt...

SV Kenzingen

folgt...

FV Herbolzheim

folgt...

SV Wagenstadt

folgt...